Pressemeldung, 07. Januar 2020

Neues Jahr – neue Regelungen

Mit Beginn des neuen Jahres gelten für Unternehmen zahlreiche neue Gesetze.
Das Berufsbildungsgesetz zum Beispiel stärkt die Anerkennung beruflicher Bildungsabschlüsse, das Fachkräfteeinwanderungsgesetz erleichtert Betrieben die Anwerbung ausländischer Fachkräfte aus Drittstaaten und das Bürokratieentlastungsgesetz sorgt bei Gründern für weniger Aufwand bei der Umsatzsteuervoranmeldung. Einige Vorschriften haben schon im Vorfeld für viel Wirbel gesorgt, wie die Einführung einer Bonpflicht und die Nachrüstung von Registrierkassen. Auch dazu liefert die IHK Köln konkrete Informationen.
Im Jahresverlauf ist zudem mit weiteren neuen Vorschriften zu rechnen, zum Beispiel mit einem Gesetz zum Verbot bestimmter Plastiktüten oder mit Regeln zur Bekämpfung unfairer Praktiken für Geschäftskunden auf Internet-Plattformen. „Bei allen weitreichenden Änderungen werden wir unsere Mitgliedsunternehmen außerdem in gesonderten Veranstaltungen über die Details und Folgen für die betriebliche Praxis informieren“, kündigte Ulf Reichardt, Hauptgeschäftsführer der IHK Köln, an.