Pressemeldung, 25. Juni 2020

Was bringt ein niedrigerer Mehrwertsteuersatz für den Betriebsalltag? IHK Köln befragt Unternehmen

Die Bundesregierung hat die vorübergehende Senkung des Mehrwertsteuersatzes vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020 als Kernstück in ihr 130 Milliarden Euro schweres Konjunkturpaket eingebaut. Bevor das Gesetz zum 1. Juli in Kraft treten kann und der Regelsteuersatz von 19 auf 16 Prozent und der ermäßigte Mehrwertsteuersatz von sieben Prozent auf fünf Prozent sinken, müssen es Bundestag und Bundesrat am kommenden Montag, 29. Juni, noch verabschieden.
Die IHK Köln möchte von ihren Mitgliedsunternehmen wissen: Was bringt ein niedrigerer Mehrwertsteuersatz für den Betriebsalltag? Führt der niedrigere Steuersatz zu einer wirtschaftlichen Stabilisierung des Unternehmens? Wie hoch wird der finanzielle, bürokratische und personelle Aufwand für die Umstellung sein und ist sie zum 1. Juli zu schaffen? Und: Wird die niedrigere Mehrwertsteuer ganz oder in Teilen an die Kunden weitergegeben? Zu diesen und weiteren Effekten der geplanten Absenkung bittet die IHK Köln derzeit ihre Mitgliedsunternehmen in einer Online-Blitzumfrage um ihre Einschätzung.
Die Umfrage läuft noch bis zum 29. Juni 2020 und dauert weniger als fünf Minuten.