Pressemeldung, 21. September 2020

Gewerbesteuer-Hebesätze in der IHK-Region Köln auf zu hohem Niveau

 „Im IHK-Bezirk Köln haben erfreulicherweise nur vier Kommunen an der Gewerbesteuer-Schraube gedreht und die Hebesätze erhöht. Trotzdem ist das Niveau, auf dem sich die Kommunen in der IHK-Region Köln seit Jahren bewegen, einfach viel zu hoch, um sich im Standortwettbewerb mit anderen Kommunen, vor allem in Süddeutschland, durchzusetzen", kommentiert Achim Hoffmann, Steuer-Experte der IHK Köln, die aktuellen bundesweiten Vergleichszahlen der Gewerbesteuer-Hebesätze.
„Das Beispiel Leverkusen beweist zudem: Auch mit niedrigen Hebesteuer-Sätzen lassen sich respektable Gewerbesteuereinnahmen erzielen.“ Die Stadt hatte 2019 ihren Gewerbesteuer-Hebesatz für 2020 von 475 auf 250 Prozent gesenkt.
Im Bundesdurchschnitt gingen die Gewerbesteuer-Hebesätze 2020 gegenüber 2019 um einen Prozentpunkt auf 435 Prozent zurück. Dieses leichte Minus ist vor allem auf die Senkung in Leverkusen zurückzuführen.
Eine Übersicht über die Entwicklung der Hebesätze für die Gewerbe- und die Grundsteuer im IHK-Bezirk Köln ist auf der Seite www.ihk-koeln.de/536 zu finden.