Aktuelle Informationen (Stand: 11.10.2021)

Hochwasser und Überschwemmungen

IHK-Hochwasser-Hotline

Die IHK Koblenz hat für Unternehmen, die von Hochwasser und Überschwemmungen betroffen sind oder den Betroffenen helfen wollen, folgende Hotline 0261 106-502 und E-Mailadresse fluthilfe@koblenz.ihk.de eingerichtet.

Informationen für Betroffene

Das Unwetter im Juli 2021 mit Überschwemmungen und Hochwasser hat dramatische Folgen. Auch zahlreiche Unternehmen sind von den Auswirkungen betroffen. Hier stellen wir Ihnen erste Informationen zur Verfügung, die wir laufend ergänzen.

Antragsstellung der Wiederaufbauhilfe

Die Wiederaufbauhilfe kann ab Montag, 27. September beantragt werden. Unternehmen können bei Sachschäden Mittel für Reparaturkosten oder den wirtschaftlichen Wert geltend machen. Außerdem können Einkommenseinbußen bis Januar 2022 kompensiert werden. Voraussetzung ist eine Begutachtung der entstandenen Schäden. Weitere Infos erhalten Sie hier.

Während der zweiten Zukunftskonferenz zum Wiederaufbau des Ahrtals wurden die neuen Überschwemmungsgebiete thematisiert. Die schnelle Festlegung der neuen Hochwassergebiete gibt den anliegenden Unternehmen die dringend benötigte Planungssicherheit, um mit dem Wiederaufbau zu beginnen.
Liegt Ihr Grundstück innerhalb des Überschwemmungsgebietes? Über diesen Link können Sie die Lage Ihres Grundstücks (per Adresse oder Flurnummer) abfragen: https://wasserportal.rlp-umwelt.de/www/geoportalv2/uesg/
Die neu ausgewiesenen Überschwemmungsgebiete werden am 04.10.2021 im Staatsanzeiger veröffentlicht und rechtskräftig.

Finanzhilfen für Betroffene

Hier finden Sie eine Übersicht der Finanzhilfen für Betroffene der Hochwasserkatastrophe.

Entschädigung für Hilfsmaßnahmen im Katastrophenfall

Unternehmen, die während der Flutkatastrophe um Juli 2021 beispielsweise im Ahrtal bei dem Wiederaufbau durch Personal-, Material oder Maschineneinsatz geholfen haben, können ggf. einen entsprechenden Entschädigunsantrag bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier stellen.

12-Punkte-Plan zum Wiederaufbau des Ahrtals

Die Hochwasser-Katastrophe vom 14./15. Juli hat im Ahrtal immenses Leid und Schäden großen Ausmaßes verursacht. Geschätzte 1.400 Betriebe, davon rund 800 IHK-zugehörige Unternehmen, sind unmittelbar stark betroffen oder zerstört worden. Der Wiederaufbau muss rasch und im Dialog von Politik und Wirtschaft eingeleitet werden, um den vorhandenen Wiederaufbauwillen der Unternehmerinnen und Unternehmer zu stärken. Mit dem 12-Punkte-Plan will die IHK Koblenz dazu einen Beitrag leisten.