Neues aus der IHK Koblenz

Aktuelle Pressemitteilungen

Wörter zum Thema Bilder auf einem blau-grauen Hintergrund © SP-PIC - Fotolia
Pressemitteilung vom 01.08.2022
Ausbildungsmarkt fordert Unternehmen heraus

Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) führten vom 18. Mai bis 3. Juni 2022 die Onlineumfrage Aus- und Weiterbildung 2022 durch, um die Situation des Ausbildungsmarktes und der beruflichen Weiterbildung nach zwei Pandemiejahren zu erfassen. Die Umfrage erfasst die Zufriedenheit der Unternehmen mit den Bedingungen der Ausbildung und der beruflichen Weiterbildung, in welchen Bereichen Handlungsbedarf besteht und welche Maßnahmen die Unternehmen selbst ergreifen, um die berufliche Bildung zu stärken.

IHK-Branchenforum Handel © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 25. Juli 2022
IHK-Branchenforum Handel 2022

Der Marmorsaal des Staatsbades Bad Ems, Veranstaltungsort des diesjährigen IHK-Branchenforum Handel, war seit jeher ein Anziehungspunkt für die Menschen. Marmor gilt seit der Antike als Garant für Schönheit und Qualität. Er steht für das Besondere und strahlt Langlebigkeit und Nachhaltigkeit aus – Attribute, die auch in unseren Innenstädten wieder an erster Stelle stehen sollten, erklärt IHK-Vizepräsidentin Hildegard Kaefer. Die Unternehmerin betonte beim Branchenforum Handel, man müsse den Städten wieder die Ausstrahlung und Anziehungskraft zurückgeben, die sie früher ausgezeichnet haben.

Das Bild zeigt zur Hälfte ein LKW © Alberich - Fotolia.com
Pressemitteilung 13. Juli 2022
Fachkräftemangel im Verkehrsgewerbe

Der Fachkräftemangel im Verkehrsgewerbe ist stärker denn je, Nachwuchs wird händeringend gesucht. Spätestens die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig die Arbeit der Logistikbranche für die Gesamtgesellschaft ist. Die IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz ist daher am Freitag, 15. Juli 2022, bei der Job-Expo des ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring vor Ort, um über Berufs- und Einstiegsmöglichkeiten für Berufskraftfahrer zu beraten. IHK-Experten aus den Bereichen Ausbildung und Verkehr informieren über die notwendigen Qualifikationen und beantworten Fragen zum Ausbildungsberuf Berufskraftfahrer.

Shoppen - Einkaufen © jonasginter - Fotolia
Presssemitteilung vom 12. Juli 2022
Verkaufsoffene Sonntage rechtssicher gestalten

Vor der Beratung zu den verkaufsoffenen Sonntagen im Wirtschaftsausschuss des Landtages am 13. Juli 2022 fordern die Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz eine Überarbeitung der Regelung: Händler sollten die Möglichkeit haben, an bis zu vier Sonntagen im Jahr unbürokratisch und rechtssicher zu öffnen. Nach dem rheinland-pfälzischen Ladenöffnungsgesetz sind bis zu vier verkaufsoffene Sonntage pro Gemeinde und Jahr zulässig.

Pressemitteilung Ukraine © IHK ARGE RLP
Presssemitteilung vom 11. Juli 2022
Arbeitsmarktintegration ukrainischer Geflüchteter

Die Unternehmen in Rheinland-Pfalz zeigen eine hohe Bereitschaft, Geflüchtete aus der Ukraine zu beschäftigen – auch unabhängig von den weiteren Perspektiven. Mehr als vier Monate nach Beginn des Kriegs in der Ukraine ziehen die Industrie- und Handelskammern gemeinsam mit Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Integrationsministerin Katharina Binz dazu eine erste Bilanz.

Teilnehmer der Pressekonferenz © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 07. Juli 2022
Ein Jahr Flutkatastrophe: IHK zieht Bilanz über Wirtschaft im Ahrtal

Am 14. Juli 2022 jährt sich die Flutkatastrophe im Ahrtal. Rund 800 IHK-Mitgliedsbetriebe wurden stark beschädigt oder zerstört. Wie die Wirtschaft heute dasteht, darum ging es im Gespräch mit der IHK Koblenz.

Erdgas Rohrleitungen Raffinerie © industrieblick - Fotolia
Pressemitteilung vom 24. Juni 2022
Gasversorgungslage erfordert Solidarpakt aller

Nach der Ausrufung der Alarmstufe Gas ist die Stimmung der Wirtschaft in Rheinland-Pfalz wie die Versorgungslage selbst: äußerst angespannt. Die Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz zeigen sich besorgt über die aktuelle Entwicklung im Gasnotfallplan – und warnen vor einer weiteren Strapazierung der gewerblichen Wirtschaft. In den vergangenen Wochen haben die Unternehmen zusätzliche Sparpotenziale ausgeschöpft – allein in der Industrie sei der Gasverbrauch um weitere acht Prozent gesunken.

Vertrag wird unterschrieben © PheelingsMedia
Pressemitteilung vom 10. Juni 2022
Stabiler Ausbildungsmarkt, aber viele Stellen noch unbesetzt

Nach dem Abklingen der Corona-Pandemie und trotz des Ukraine-Krieges bleibt der Ausbildungsmarkt in Rheinland-Pfalz stabil. Insgesamt zählten die vier rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs) Ende vergangenen Jahres landesweit 33.288 Ausbildungsverhältnisse in ihren Mitgliedsbetrieben. In diesem Jahr (Stand: 31. Mai) wurden in den vier IHKs in Rheinland-Pfalz 5.955 neue Ausbildungsverträge eingetragen – fast exakt so viele wie im Vorjahr.

Teilnehmer der Gesprächsrunde © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 08. Juni 2022
10. Gesprächsrunde von IHK und kommunalen Spitzenvertretern: klare Absage an neue Gesetze und Verordnungen

Eine klare Absage an neue Gesetze und Verordnungen, die weiteren Verwaltungsaufwand für die Kreisverwaltungen mit sich bringen und eine bessere Unterstützung beim Engagement für Geflüchtete insbesondere aus der Ukraine – das sind Forderungen, die der Austausch zwischen dem Koblenzer Oberbürgermeister, den Landrätinnen und Landräten aus der Region sowie Vertretern der Industrie- und Handelskammer Koblenz am Dienstag formulierte.

IHK-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel redet vor Publikum © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 03. Juni 2022
IHK Koblenz startet neue Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerke für die Industrie

Angesichts der aktuellen weltpolitischen Lage ist das Thema Versorgungssicherheit relevant wie nie zuvor. Zusammen mit den hohen Energiepreisen setzt dies Industrieunternehmen unter enormen Druck. Gleichzeitig wollen die Unternehmen ihren Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten und ihren Energieeinsatz deutlich reduzieren.

Personen bei der Veranstaltung © www.BR-CM.de
Pressemitteilung vom 30. Mai 2022
Wirtschaftsforum „Unter Uns“ im Ahrtal

Zusammenkommen, zusammenbleiben, zusammenarbeiten – das war das Leitbild des IHK-Wirtschaftsforums „Unter Uns“ am 30. Mai 2022 im Weingut Kloster Marienthal in Dernau. Rund hundert Teilnehmer*innen bot sich bei sommerabendlicher Atmosphäre die Möglichkeit, sich über ihre Anliegen knapp ein Jahr nach der Flutkatastrophe intensiv auszutauschen und nach langer Zeit einmal wieder ins persönliche Gespräch zu kommen.

Drei Personen vor einem Gerät © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 27. Mai 2022
Neue Reihe „Innovation Camp“ begeistert regionale Wirtschaft

Rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben sich beim „Innovation Camp“ der IHK Koblenz in Kooperation mit der IHK Trier über Changemanagement im Arbeitsumfeld, Innovationsmanagement und künstliche Intelligenz ausgetauscht.

Azubispots22_1920x1080px
Pressemitteilung vom 25. Mai 2022
Ausbildungsmesse AzubiSpots am Schloss

Am 3. Juni 2022 findet die Ausbildungsmesse „AzubiSpots mit Unternehmermeile“ vor dem Kurfürstlichen Schloss statt. Insgesamt mehr als hundert Ausbildungsbetriebe aus Koblenz und der Region sind mit einem Stand vertreten und werben für offene Ausbildungsstellen. Zwischen 9 und 15 Uhr haben Jugendliche die Möglichkeit, Betriebe persönlich kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen.

Stephan Schweitzer, Stefanie Schroers, Alexander Schlich, Jana Schön © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 24. Mai 2022
Bildungsprojekt startup@school gestartet

Wie verhalte ich mich angemessen und höflich gegenüber meinen Kollegen und Vorgesetzten? Wie gehe ich mit Kritik und Konflikten im Berufsleben um? Die Schülerinnen und Schüler der Hocheifel Realschule plus in Adenau beschäftigen sich seit dem 24. Mai im Rahmen des ökonomischen Bildungsprojektes startup@school mit diesen Fragestellungen – als erste Schule im Bezirk der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz.

19 Frauen vor einem Mähdrescher der Schumacher Group © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 19. Mai 2022
Frauen unter sich: Unternehmerinnen besuchen GROUP SCHUMACHER in Eichelhardt

Im Rahmen des Unternehmerinnen-Netzwerks der IHK Koblenz sind zahlreiche Unternehmerinnen aus der Region der Einladung von Geschäftsführerin Selina Schumacher in den Hauptsitz der GROUP SCHUMACHER nach Eichelhardt gefolgt und haben sich zu aktuellen wirtschaftlichen Themen ausgetauscht. Mitten zwischen den Werkshallen auf dem Hof des Unternehmens konnten die Unternehmerinnen gleich die Produkte des international erfolgreichen Mittelständlers erleben.

8 Personen vor der IHK Rheinhessen © Kristina Schaefer
Pressemitteilung vom 19. Mai 2022
IHKs in Rheinland-Pfalz werben um Fachkräfte aus dem Ausland – Zusammenarbeit mit Goethe-Institut

Der Arbeitsmarkt ist leergefegt, da gewinnen internationale Fachkräfte auch in Rheinland-Pfalz an Bedeutung. Um für das Arbeiten im Bundesland zu werben, arbeiten die Welcome Center der IHKs auch mit internationalen Partnern zusammen. So sind von 18. bis 24. Mai zwei Integrationsberaterinnen der Goethe-Institute aus Brasilien und Ägypten zu Gast bei den Welcome Centern.

Konjunkturumfrage © stockpics - Fotolia.de
Pressemitteilung vom 12. Mai 2022
Konjunkturumfrage der IHK Koblenz – Frühsommer 2022

Unsicherheiten aufgrund des russischen Angriffskriegs in der Ukraine, Preisanstiege und Versorgungsengpässe führen im Frühsommer 2022 zu einer erheblichen Abkühlung der Konjunktur im Bezirk der IHK Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindex, der die Beurteilung der aktuellen und zukünftigen Geschäftslage in einem Wert darstellt, sinkt um 19 Punkte auf aktuell 93 Punkte. Mit einem Wert von unter 100 Punkten ist die Gesamtstimmung damit mehrheitlich negativ geprägt. Ursache für den Stimmungseinbruch ist die schwache Geschäftserwartung für die kommenden 12 Monate.

Diagramme und Kugelschreiber mit Lupe © Minerva Studio - Fotolia
Pressemitteilung vom 06. Mai 2022
IHK-Konjunkturumfrage Frühsommer 2022

Die rheinland-pfälzische Wirtschaft erlebt einen konjunkturellen Rückschlag. Die unberechenbaren Folgen des russischen Angriffskrieges in der Ukraine sowie die gestörten Lieferketten, die enorm gestiegenen Energiekosten und fortgesetzte Preisanstiege belasten die Unternehmen. Der IHK Konjunkturklimaindikator, Gradmesser für die wirtschaftliche Entwicklung, fällt um 21 Punkte auf 92 Punkte in den negativen Bereich. Der nach dem coronabedingten Einbruch verhaltene Wiederaufschwung wird damit vorerst ausgebremst.

Das Forum im Zentrum für Ernährung und Gesundheit der Handwerkskammer Koblenz © HwK Koblenz
Pressemitteilung vom 03. Mai 2022
Koblenzer Gespräche: Inflation, Engpässe, Sanktionen, Krieg – wie der Mittelstand durch die Krise steuern kann

Die aktuelle Nachrichtenlage wird geprägt durch den Krieg Russlands gegen die Ukraine und die daraus resultierenden geopolitischen Folgen – auch auf die Wirtschaft –, eine spürbare Inflation, steigende Energiepreise, Störungen weltweiter Lieferketten und Verknappung wichtiger Ausgangsmaterialien wie auch die immer noch beachtlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie. „Wie kann die Wirtschaft durch diese Krise kommen?“ lautet die Schlüsselfrage, die Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bei den „Koblenzer Gesprächen“ am 5. Mai ab 18 Uhr im Zentrum für Ernährung und Gesundheit der Handwerkskammer (HwK) Koblenz diskutieren werden.

AzubiSpot in Cochem © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 02. Mai 2022
AzubiSpots on Tour verlängert

Aufgrund der hohen Nachfrage werden die von der Industrie- und Handelskammer Koblenz, der Handwerkskammer Koblenz und der Agentur für Arbeit initiierten ‚AzubiSpots on Tour‘ um zwei Wochen verlängert. Bis zum 15. Juni 2022 werden die bereits im März gestarteten Vor-Ort-Berufsberatungen die Schulen der Region besuchen und Jugendlichen, die noch einen Ausbildungsplatz suchen, Fragen zu Berufen und Tätigkeitsfeldern beantworten. Im Fokus des Teams Fachkräftesicherung stehen dabei die Möglichkeiten und Chancen einer dualen Ausbildung, es gibt Tipps aus der Praxis und verschiedene Mitmachaktionen.

Energiescout - Ein Mann zeigt auf eine Energietabelle © Picture-Factory - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 13. April 2022
Energie-Scouts: Versteckte Energiefresser aufgespürt

Die Energiepreise zählen in den Unternehmen nicht erst seit den jüngsten geopolitischen Entwicklungen zu den größten Kostentreibern. Die Industrie- und Handelskammern (IHKs) in Rheinland-Pfalz unterstützen die Unternehmen dabei aktiv und bieten Auszubildenden eine Weiterbildung zum „IHK-Energiescout“ an. Anfang April haben Azubis für herausragende Projektarbeiten eine Auszeichnung erhalten. Der erste Platz ging in diesem Jahr an die Stadtwerke Neuwied GmbH (Neuwied).

startup school Logo
Pressemitteilung vom 08. April 2022
Schulen und regionale Wirtschaft in Rheinland-Pfalz vernetzen

Das Bildungsprojekt startup@school bringt wirtschaftliches Grundwissen in den Unterricht und knüpft zwischen Unternehmen und Schulen ein regionales, professionelles Netzwerk. Es geht landesweit an den Start mit der IHK-Arbeitsgemeinschaft RLP.

Susanne Ditzer von der IHK Koblenz spricht vor vielen Frauen © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 07. April 2022
Cross Mentoring für Frauen in der Region gestartet

Das von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz organisierte Programm „Cross Mentoring von Frauen für Frauen“ ist am 06. April erfolgreich gestartet. Erklärtes Ziel: weibliche Nachwuchstalente in und für die Region fördern und auf ihrem beruflichen Weg unterstützen. Das Programm soll außerdem Frauen aus der Wirtschaft vernetzen und ihnen eine Plattform zum Austausch bieten.

Teilnehmer PK © IHK-ARGE RLP
Pressemitteilung vom 30. März 2022
IHK fordert Aufbruch für die Innenstädte

Die Innenstädte in Rheinland-Pfalz sind im Wandel – diesen gilt es zu gestalten, betonen die vier Industrie- und Handelskammern im Land und fordern einen gemeinsamen Aufbruch für die Innenstädte. An die Adresse der Landespolitik gehören dazu eine klare finanzielle Förderung der Mittelzentren, eine innenstadtfreundliche Ansiedlungspolitik sowie mehr Verlässlichkeit beim Thema verkaufsoffene Sonntage.

Mann mit Mund-Nasen-Schutz und Coronavirus im Hintergrund © Andrey Kiselev - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 30. März 2022
IHKs in Rheinland-Pfalz zur geplanten Arbeitsquarantäne

Die rheinland-pfälzische Neuregelung zur Absonderung von Beschäftigten kommentiert Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz.

Corona-Lockerungen © ©Jürgen Fälchle - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 24. März 2022
IHK Koblenz fordert Lockerungen bei Quarantäne-Regeln

In immer mehr Betrieben kommt es zu Personalengpässen, weil Mitarbeiter durch eine Coronainfektion ausfallen. Eine Verkürzung der Quarantänepflicht wäre daher aus Sicht der Wirtschaft zu begrüßen. Viele Bereiche sind in Wertschöpfungsketten eng miteinander verknüpft. Ein flächendeckender Ausfall von Beschäftigten, ob in der Produktion, Logistik oder im Verkauf, wirkt sich direkt aus.

Junger Schüler bekommt von älterem Mann etwas erklärt © zinkevych
Pressemitteilung vom 23. März 2022
Raus aus der Schule, rein ins Oster-Praktikum

Vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels und sinkender Ausbildungszahlen müssen viele Unternehmen aktiv um Auszubildende werben. Schülerpraktika sind dabei ein wichtiges Instrument, um die jungen Menschen von einer Ausbildung im eigenen Betrieb zu überzeugen. Auch für die Schülerinnen und Schüler ist ein Praktikum wertvoll, denn es ermöglicht Orientierung bei der Suche nach dem richtigen Beruf und vereinfacht den Übergang von der Schule in das Berufsleben.

2 wehende Flaggen Russland Ukraine © Iliya Mitskavets - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 22. März 2022
Digitale IHK-Angebote zur Beschäftigung ausländischer Fachkräfte

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen, setzen immer mehr Unternehmen auch auf Fachkräfte aus dem Ausland. Die Welcome Center der vier Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz bieten am Dienstag, 29. März einen Online-Beratungstag an. Aufgrund vieler Nachfragen bieten die IHKs außerdem am Mittwoch, 6. April, ein erstes Webinar für Arbeitgeber mit aktuellen Infos zu Aufenthalt und Beschäftigung von ukrainischen Geflüchteten an.

2 Hände - eine eingefärbt wie die ukrainische, die andere wie die russische Flagge © Jess rodriguez -stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 18. März 2022
IHKs und Wirtschaftsministerium bündeln Angebote

Der Krieg in der Ukraine trifft auch die Unternehmen in Rheinland-Pfalz an vielen Stellen. Gleichzeitig gibt es eine enorme Hilfsbereitschaft der Betriebe. Die Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz haben ein eigenes Portal geschaffen, um Geflüchteten sowie Unternehmen die notwenigen Informationen an die Hand zu geben: www.ihk-rlp.de/wirtschafthilft.

AzubiSpot in Cochem © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 14. März 2022
AzubiSpots on Tour: Vor Ort-Berufsberatungen

Die Frage, was nach dem Schulabschluss kommt, ist für junge Menschen oft nicht leicht zu beantworten. Mit den AzubiSpots on Tour unterstützt die IHK Koblenz Schülerinnen und Schüler, die dieses Jahr ins Berufsleben starten wollen. Gemeinsam mit der Handwerkskammer Koblenz und der Agentur für Arbeit besuchen die Ausbildungsberaterinnen und -berater zwischen dem 14. März und dem 2. Juni knapp 50 Schulen in den Regionen Bad Kreuznach, Neuwied und Koblenz.

Frau mit Tellern © MNStudio - Fotolia
Pressemitteilung vom 10. März 2022
Working Family: Die Initiative zur Fachkräftesicherung nimmt Fahrt auf

„We are family“, „Family Affairs“ oder „Kitchen Possible“ – mit diesen Slogans suchen die Familienbetriebe der Initiative „Working Family“ gemeinsam nach potenziellen Mitarbeitern und machen auf sich und das Gastgewerbe aufmerksam.

Flaggen Russland und Ukraine liegen gegeneinander mit Riss in der Mitte © jd-photodesign stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 08. März 2022
Blitzumfrage der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz

Die Arbeitsgemeinschaft der Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz hat in einer Blitzumfrage ihre Mitgliedsunternehmen um eine Einschätzung der Lage mit Blick auf den Russland-Ukraine-Konflikt gebeten. Die große Mehrheit der regionalen Wirtschaft unterstützt die Sanktionen gegen Russland: 89 Prozent der Unternehmen halten die Sanktionen gegen Russland und Belarus für angemessen, fünf Prozent tun dies nicht.

Kellner © Picture-Factory - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 07. März 2022
Start des regionalen Ausbildungskonzepts HOGANEXT

Mit einer digitalen Auftaktveranstaltung für Ausbildungsbetriebe des Gastgewerbes startete das regionale Ausbildungskonzept HOGANEXT in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz. Neben der Vorstellung des für Auszubildene und Ausbilderinnen und Ausbilder konzipierten Programms stand auch der Austausch mit den Betrieben über deren Anregungen und Erwartungen im Vordergrund.

Flaggen Russland und Ukraine liegen gegeneinander mit Riss in der Mitte © jd-photodesign stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 04. März 2022
IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz zu EU-Entscheidung für ukrainische Geflüchtete

Angesichts der am 3. März auf EU-Ebene beschlossenen Einreiseerleichterungen für ukrainische Geflüchtete äußert sich Arne Rössel, Sprecher der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz, erleichtert.

Gewerbeflächen © Jörg Lantelme - Fotolia
Pressemitteilung vom 01. März 2022
Gewerbegebiete der Zukunft

In einer Online-Veranstaltungsreihe befassen sich die Industrie- und Handelskammern (IHK) in Rheinland-Pfalz sowie der Metropolregion Rhein-Neckar mit der nachhaltigen Entwicklung von Gewerbeflächen.

Flaggen Russland und Ukraine liegen gegeneinander mit Riss in der Mitte © jd-photodesign stock.adobe.com
Statement vom 24. Februar 2022
Statements zur aktuellen Lage Ukraine und Russland

Zur aktuellen Lage in der Ukraine und Russland haben Susanne Szczesny-Oßing, Präsidentin der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz, und DIHK-Präsident Peter Adrian folgende Statements abgegeben:

Flaggen Russland und Ukraine liegen gegeneinander mit Riss in der Mitte © jd-photodesign stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 22. Februar 2022
Besorgte Blicke nach Russland und Ukraine – Folgen ungewiss

„Die Anerkennung der ‚Volksrepublik Donezk‘ und der ‚Volksrepublik Lugansk‘ durch Russland markiert eine Zeitenwende mit möglicherweise schwerwiegenden Folgen für die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Ost und West und versetzt insbesondere unsere vor Ort aktiven Mitgliedsunternehmen in Sorge“, erklärt Arne Rössel, Hautgeschäftsführer der IHK Koblenz und Sprecher der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz.

Klatschende Hände © Mangostar - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 18. Februar 2022
Bewerbungsfrist für Hochschulpreis der Wirtschaft endet am 28.02.

Mit dem Hochschulpreis der Wirtschaft zeichnet die IHK Koblenz jährlich praxisorientierte Bachelor-, Master-, Diplom- und Doktorarbeiten aus, die in Kooperation mit einem Unternehmen aus der Region entstanden sind. Bewerben können sich Studierende, die eine Abschlussarbeit in einem Mitgliedsbetrieb der IHK Koblenz verfasst haben, noch bis zum 28.02.2022.

Konjunkturumfrage © stockpics - Fotolia.de
Pressemitteilung vom 14. Februar 2022
Konjunkturumfrage der IHK Koblenz – Winter 2021/22

Eine angespannte Coronalage sowie Preisanstiege und Lieferengpässe sorgen im IHK-Bezirk Koblenz für ein trübes Stimmungsbild. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hervor, die sich auf Antworten von 391 Unternehmen mit rund 48.000 Beschäftigten stützt.

Arne Rössel, Susanne Szczesny-Oßing, Bertram Weirich und Karina Szwede © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 10. Februar 2022
Stellvertretender IHK-Hauptgeschäftsführer Bertram Weirich geht in den Ruhestand

Nach fast 35 Dienstjahren bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz ging Bertram Weirich Ende Januar in den Ruhestand. „Bertram Weirich war in Wirtschaft und Politik stets ein geschätzter Ansprechpartner“, so die kürzlich wiedergewählte Präsidentin der IHK Koblenz, Susanne Szczesny-Oßing.

2 Personen zeigen auf Unterlagen mit Säulen- und Kreisdiagrammen. © Minerva Studio - Fotolia.com
Pressemitteilung vom 08. Februar 2022
IHK-Umfrage zur Wirtschaftslage in Rheinland-Pfalz

Die Wirtschaft in Rheinland-Pfalz startet verhalten ins dritte Corona-Jahr: Im Winter 2021/22 verliert die Konjunktur den Schwung, den sie im Herbst entwickelt hat. Die jüngsten Einschränkungen aufgrund der vierten Corona-Welle, Lieferengpässe und Preisanstiege hemmen die Wirtschaftsaktivität. Der IHK-Konjunkturklimaindex fällt von 115 Punkte auf derzeit 113 Punkte und damit wieder zurück auf das schwache Niveau vom Jahresstart 2020, vor Beginn der Krise.

Joachim Altmann Portrait © Joachim Altmann
Pressemitteilung vom 03. Februar 2022
IHK Koblenz fordert schlüssiges ÖPNV-Konzept

Seit dem 20. Januar streiken Fahrerinnen und Fahrer im privaten Busgewerbe in Rheinland-Pfalz. Dies hat Auswirkungen auf zahlreiche Pendlerinnen und Pendler im Bezirk der IHK Koblenz. Auch der Mobilitätsauschuss des rheinland-pfälzischen Landtags befasst sich aktuell mit dem Thema.

Frau mit Tablet © ndabcreativity - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 01. Februar 2022
IHK Koblenz startet Cross-Mentoring-Programm für Frauen in der Region

Die IHK Koblenz startet im April ein Cross-Mentoring Programm für Frauen in der Region. Über ein halbes Jahr arbeiten die sogenannten Tandems, d.h. Mentorin und Mentee, zusammen. Die Mentee lernt vom Wissen und der Erfahrung der Mentorin, die wiederum von der Sichtweise der nächsten Generation profitiert. Begleitet wird das Programm von Rahmenveranstaltungen, Trainings und professioneller Beratung für Mentorinnen und Mentees.

Frau mit Kleid in der Hand in einem Bekleidungsgeschäft mit Maske © Matej Kastelic
Pressemitteilung vom 28. Januar 2022
Wettbewerbsverzerrung im Einzelhandel beenden

Nur wer geimpft oder genesen ist, kann aktuell in Rheinland-Pfalz einkaufen gehen. Als bundesweite Regelung gestartet, ist 2G mittlerweile ein Flickenteppich. In verschiedenen Ländern wurde diese Einschränkung gerichtlich aufgehoben. Mit Blick auf diese Entwicklungen fordert die IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz bundesweit einheitliche Regeln für den Einzelhandel.

Rhein bei St. Goar © DOC RABE Media - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 20. Januar 2022
IHK und kommunale Spitzenvertreter fordern mehr Geld für Landesstraßen und zügigen Bau der Mittelrheinbrücke

Zum Jahresbeginn wurde der von der IHK initiierte und etablierte Austausch zwischen dem Koblenzer Oberbürgermeister, den Landräten aus der Region und der Industrie- und Handelskammer Koblenz am Mittwoch fortgeführt. Im Mittelpunkt stand die Diskussion über die aktuelle Corona-Situation, die Weiterentwicklung der Hochschulregion Koblenz und die Digitalisierung der Verwaltungen am Beispiel des Online-Zugangsgesetzes (OZG).

Corona-Test © Lisa - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 14. Januar 2022
IHKs in Rheinland-Pfalz zum Wegfall der Testpflicht

Seit dem heutigen Freitag sind in Rheinland-Pfalz unter anderem frisch Geimpfte von der Testpflicht im Rahmen der 2G-Plus-Regelung befreit und damit den Geboosterten gleichgestellt. Dadurch vergrößert sich für Gastronomie, Hotels, Fitnessstudios und weitere Dienstleister in Rheinland-Pfalz der mögliche Kundenkreis um etwa 250.000 Personen.

Portrait IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing © IHK Koblenz
Pressemitteilung vom 13. Januar 2022
IHK-Vollversammlung wählt Susanne Szczesny-Oßing erneut zur Präsidentin

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hat die Vorstandsvorsitzende der EWM AG, Susanne Szczesny-Oßing, aus Mündersbach in ihrer konstituierenden Sitzung erneut zur Präsidentin der IHK gewählt.

Viren © Jezper - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 11. Januar 2022
IHK Koblenz begrüßt Lockerung der Quarantänepflicht für alle Branchen

Nach dem heutigen Gespräch mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Wirtschaftsministerin Daniela Schmitt und Gesundheitsminister Clemens Hoch über die ab Freitag geltenden Corona-Regeln in Rheinland-Pfalz erklärt Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK Koblenz:

Baum auf grüner Wiese © Jenny Sturm - stock.adobe.com
Pressemitteilung vom 07. Januar 2022
IHK-Vollversammlung verabschiedet 10-Punkte-Papier zum Klimawandel

Die Vollversammlung der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hat in ihrer Dezembersitzung einstimmig ein zehn Punkte umfassendes Positionspapier zum Klimawandel verabschiedet. Die Positionen der IHK Koblenz reichen von „Standortattraktivität erhalten“, über „Technologieoffenheit und gesellschaftlicher Diskurs fördern“ bis hin zu „Ressourcenkonflikte vermeiden“.