Tourismus – Booster für Wirtschaft und Lebensräume

GrimmHeimat NordHessen lädt ein zum jährlichem Branchentreff am 27. Juni

Die IHK Kassel-Marburg, der DEHOGA Hessen und das Regionalmanagement Nordhessen laden hierzu Fachpublikum und Vertreter aus Wirtschaft und Politik am Montag, 27. Juni, ins Mittlere Fuldatal ein.
In der Göbel Hotels Arena in Rotenburg an der Fulda gibt es mit Vorträgen, einem Podiumsgespräch und Vernetzungsangeboten reichlich Tipps und Anregungen. Für das Impulsreferat wird Marco Nussbaum anreisen. Der bekannte Hotelier, Unternehmer und Verbandsfunktionär, der auch mit einem eigenen Blog, einem Podcast sowie als Autor tätig ist, stellt seinen Beitrag unter den Titel „Zukunft Tourismus: hochfrequentierter Sehnsuchtsort oder Lebensraum für alle?“.
„Tourismus ist eine der großen Leitökonomien und steht mit seiner Wirtschaftskraft nicht nur für sich, sondern schafft als weicher Standortfaktor Anreize für Unternehmensansiedlung und Fachkräftegewinnung. Gerade in unserer ländlich geprägten Region und in Zeiten des demografischen Wandels wirkt Tourismus als Wirtschaftsmotor“, erklärt Kai Georg Bachmann, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, die wachsende Bedeutung dieser Branche.
Deren Potentiale und Chancen hatte Marco Nussbaum früh erkannt und genutzt. Der Mitbegründer der Economy-Design-Hotels prizeotel schlägt mit dem Konzept seiner Hiamo AG neue Wege ein in Bezug auf Komfort, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. „Er wird uns sicher an seinen ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Ausrichtungen und Ideen teilhaben lassen und mit Blick auf den gesellschaftlichen Wertewandel neue Impulse geben können“, freut sich Lukas Frankfurth, Beisitzer im Landesvorstand des DEHOGA Hessen, auf den Vortrag von Marco Nussbaum, der auch Präsidiumsmitglied im DEHOGA Bundesverband ist.
Dr. Arnd Klein-Zirbes, Hauptgeschäftsführer der IHK Kassel-Marburg, hofft auf eine Wiederbelebung und Erstarkung der Branche nach über zwei krisengebeutelten Jahren: „Wir brauchen ein attraktives touristisches Angebot, um unsere Gäste zu begeistern, die regionale Wertschöpfung zu steigern und die Begehrlichkeit auf unser schönes Nordhessen als Lebensraum zu fördern. Dies wird vor allem auch mit privatwirtschaftlichem Engagement, mit den Ideen und Mitteln aus dem Unternehmertum gelingen.“
In sechs sogenannten Walking Conferences können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Branchentreffs mit brandaktuellen Themen auseinandersetzen: Von Digitalisierung, über Fachkräfteakquise bis zum Mikromarketing. Zum Schluss werden erfahrene Touristiker in einem Podiumsgespräch aus der Praxis plaudern und ihre Erfahrungen für erfolgreiches Handeln teilen. Mit einem bunten Beiprogramm der Erlebnisregion Mittleres Fuldatal klingt das Jahrestreffen Tourismus aus.
 
Die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie   hier.

Weitere Infos gibt es unter www.tourismuspartner-grimmheimat.de