Nr. 133166727

Working with Americans: Was Lieschen Müller sagt und Jane Doe denkt. Und warum das so wichtig ist.

Veranstaltungsdetails

Sie gehören seit Jahren zu Deutschlands wichtigsten Handelspartnern im Ausland, ihre Sprache ist uns genauso geläufig wie der Black Friday, Halloween oder die Simpsons. Amazon, Apple, Ford, General Electric & John Deere sind nur einige der vielen US-amerikanischen Firmen, die aus Deutschland nicht mehr wegzudenken sind. Die USA scheinen uns recht nah — Tatsache ist jedoch, dass es erhebliche Unterschiede zwischen Deutschland und den USA gibt, die gerade beim Vermarkten, Verkaufen und in der übergreifenden Projektzusammenarbeiten deutlich werden.

Es sind die kleinen aber feinen Unterschiede in der Kommunikation mit Kunden, Partnern oder Kolleginnen in den USA, die so oft über das "make or break"
entscheiden ... . 

In Deutschland sind Geschäftstermine auf Sachlichkeit getrimmt — zackige Ansagen, kein langes Um-den-Brei-Herumreden, dafür gerne viele technische Details und Szenarien. Das stößt in den USA auf wenig Gegenliebe. Small Talk ist wichtiger Teil des Geschäfts. Hier redet man gerne um den Brei herum — das Wort "nein" hört man selten, Probleme werden besser als "issues" deklariert. Und mit Visionen & Erzählkunst erreicht man oft viel mehr als mit technischen Prüfzertifikaten.

Der Workshop soll Fach- und Führungskräfte für bedeutsame Unterschiede zwischen der US-amerikanischen und deutschen Geschäftskultur sensibilisieren und ihnen Empfehlungen und Tipps für ein souveränes Agieren auf dem US-Markt vermitteln. Mit diesem Hintergrundwissen lassen sich viele Verhaltensweisen von Handelspartnern, Kundinnen & Kollegen vermutlich besser verstehen, Fettnäpfchen und kostspielige Fehler vermeiden und vielleicht so auch einen Stich mehr auf dem US-amerikanischen Markt gewinnen.

Programm:

Session I — Lieschen Müller trifft Jane Doe!
• Kulturmerkmale: Deutschland versus USA
• Wahrheit und Wahrnehmung: Stereotypen & Vorurteile
• amerikanische Erwartungen & deutsche Reaktionen: Face-to-Face, am Telefon & per
  E-Mail – ein Knigge für den Büroalltag
• Basic Communication Skills: Do´s and Taboos

Session II — Geschäftskommunikation auf Distanz & in den USA
• Meetings on-& offline – was es hier zu wissen gilt
• Führungsstile & Entscheidungsprozesse in den USA
• Interesse erzeugen & Feedback verstehen
• Dringlichkeit formulieren & Verbindlichkeit erzielen
• Kritik formulieren heißt in den USA motivieren
• Praxistipps für klare Botschaften 

Session III — Geschäftsverhandlungen & Kundengewinnung
• Small Talk: Ohne ihn geht es nicht!
• Produktmarketing für den US-Markt: The customer is king!
• Messen, Verhandlungstische oder Geschäftseinladungen –
  Geschäftsbeziehungen erfolgreich managen
• Praxistipps für Verkaufs- und Verhandlungsgespräche
• Praxistipps für Gespräche mit Kollegen, Mitarbeitern & Partnern


Teilnahmevoraussetzungen:
• Audio-Kopfhörer oder Headset
• PC/Laptop mit Internetzugang
• eine ruhige Arbeitsumgebung
• Webcam erwünscht


Referentin: Nancy Rienow, cross-culture success
Nancy Rienow ist zertifizierte Trainerin/Coach für Interkulturelle Kompetenz. Mit mehr als 35 Jahren Erfahrung in Marketing, Vertrieb und Business Communication hat sie inzwischen mehr als 75 globale Teams bei der Optimierung ihres internationalen Geschäfts unterstützt, fast 100 Online-Trainings für deutsch-amerikanische Firmenfusionen durchgeführt und mehr als 150 Expatriates für Einsätze in Deutschland oder den USA gecoacht.

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten