12.04.2022

Neues zur digitalen Finanzbuchführung und E-Rechnung

Ein kostenfreier Fachvortrag im Rahmen der Gründer- und Unternehmerwoche im Main-Kinzig-Kreis will jungen Unternehmerinnen und Unternehmern und allen, die ihr Unternehmen erst noch gründen wollen, dabei helfen, ihre kaufmännischen Hausaufgaben besser zu bewältigen.
Zu jeder Zeit, nicht nur in Krisenzeiten, benötigen Unternehmen tagesaktuelle und aussagekräftige Auswertungen zu ihrer Finanzlage. Um dauerhaft wettbewerbsfähig zu bleiben, sollte es keine Unternehmenssteuerung nach Kontostand und Bauchgefühl geben.
Die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) gibt schnell Auskunft über die wirtschaftliche Lage und die Leistungsfähigkeit eines Betriebs. Sie ist eine wertvolle Hilfe für den Steuerberater und zugleich für den Unternehmer oder Geschäftsführer. Werden die vorliegenden Daten richtig interpretiert und die Zusammenhänge erkannt, lassen sich Liquiditätsprobleme rechtzeitig beheben.
Der Vortrag im Gebäude der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern erklärt am 4. Mai, ab 15:30 Uhr, wie die Digitalisierung eine BWA-Auswertung erleichtern und beschleunigen kann. Wird zum Beispiel der Belegfluss durch das Einscannen von Papierdokumenten und den Austausch elektronischer Dokumente schneller, stehen die Daten für betriebliche Entscheidungen früher bereit. Die Prozessbeschleunigung verändert zugleich die Zusammenarbeit mit dem Steuerberater.
Der Vortrag läuft im Rahmen der Gründer- & Unternehmerwoche im Main-Kinzig-Kreis. An verschiedenen Orten werden vom 2. bis zum 6. Mai über 30 Vorträge, Seminare, Sprechtage und Workshops für junge und künftige Chefs angeboten. Das gesamte Programm der Gründer und Unternehmerwoche im Main-Kinzig-Kreis steht im Internet unter www.hanau.ihk.de/gruenderwoche2022.