Nr. 131148003
trackVstDetailStatistik

Online-Veranstaltung: SCIP-Datenbank -Einstieg in die Meldepflicht für Hersteller und Importeure-

Veranstaltungsdetails

Die EU-Abfallrahmenrichtlinie gibt ab diesem Jahr neue Informationspflichten für Unternehmen vor. Seit dem 5. Januar 2021 müssen Informationen über Erzeugnisse, die besonders besorgniserregende Stoffe enthalten und in der EU auf den Markt gebracht werden, an die Chemikalienagentur ECHA gemeldet werden. Gemeinsam mit dem REACH-Hamburg Netzwerk laden wir Sie zu unserer Informationsveranstaltung


SCIP-Datenbank:
Einstieg in die Meldepflicht für Hersteller und Importeure von Erzeugnissen
am Donnerstag, dem 25. März 2021,
9:00 bis 10:00 Uhr,
online via MS Teams
ein.

Die folgenden Anbieter von Erzeugnissen müssen Informationen an die ECHA übermitteln:
  • in der EU ansässige Hersteller und Montagebetriebe,
  • in der EU ansässige Importeure,
  • in der EU ansässige Händler und andere Akteure in der Lieferkette, die Erzeugnisse auf den Markt bringen.

Einzelhändler und andere an der Lieferkette Beteiligte, die Erzeugnisse nur direkt an Verbraucher liefern, unterliegen nicht der Verpflichtung zur Informationsübermittlung für die SCIP-Datenbank.

Was sind die Anforderungen der Meldepflicht und der Datenbank? Wie können sich Unternehmen darauf vorbereiten und wie gehen sie am besten mit den Informationsfeldern in der Datenbank um? Auf diese und weitere Fragen wird auf der Online-Veranstaltung eingegangen. Dazu haben Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Fragen zu diesem Thema zu adressieren.

Die kostenfreie Online-Veranstaltung wird von der Handelskammer angeboten und mit Microsoft Teams durchgeführt.
Die Zugangsdaten erhalten ein bis zwei Tage vor dem Veranstaltungstag per Mail.

Bitte melden Sie sich bis zum 24. März 2021 an.

Dokumente und Downloads

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Produzierendes Gewerbe, Montagebetriebe, Importeure, Händler