ego.-Wissen

Auf der Grundlage der „Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Unternehmensgründungen“ können Existenzgründer unterstützt werden. Gefördert wird eine modulare Existenzgründungsqualifizierung im Umfang von 260 Stunden, davon finden 60 Unterrichtsstunden im Vorfeld der Gründung statt. Der Eintritt in die Qualifizierungsmaßnahme ist aber auch innerhalb von 5 Jahren nach der Existenzgründung möglich. Hier stehen die Qualifizierung und die Stärkung unternehmerischer Kompetenzen im Mittelpunkt. Die Teilnahme an der Qualifizierung wird zu 100 Prozent gefördert. Zusätzlich werden dem Gründer Hilfen zur Existenzgründung in Höhe von maximal 100 Euro je acht absolvierter Qualifizierungsstunden für Qualifizierungsmodule nach der Gründung gewährt. Die Höhe der Zuwendung ist auf maximal 2.500 Euro je Unternehmensgründer begrenzt. Die Qualifizierungsmaßnahmen werden durch die regionalen Projektträger organisiert, welche auch die Zuwendungen an Existenzgründer weiterleiten.
Weitere Informationen zu dem Projekt erhalten Sie unter  https://www.ib-sachsen-anhalt.de/gruender/neue-existenz-gruenden/ego-wissen