Presseschau

SIHK Klima-Initiative: Auf dem Weg in die betriebliche Klimaneutralität

Netzwerk stellt sich am 22. September in der SIHK zu Hagen vor

Als Mitglied der „SIHK Klima-Initiative“ können sich Unternehmen jetzt öffentlich erklären, ihren Betriebsstandort bis spätestens 2030 klimaneutral zu stellen. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung stellt sich das neue Netzwerk am 22. September in der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) von 16 bis 18 Uhr vor. Anmeldungen sind unter www.sihk.de/klima-initiative möglich.
Nicht nur im aktuellen Bundestagswahlkampf spielen Klimaschutz und Energieeinsparungen eine wichtige Rolle. Die Reduzierung von CO2-Emissionen und die dafür unvermeidlichen Effizienzsteigerungen sind die Grundlage für jedes Unternehmen, die politisch vereinbarte Klimaneutralität zu erreichen. Es gibt aber Unternehmen, die den CO2-Fußabdruck ihrer Produkte und Dienstleistungen schneller senken wollen. Mit dem neuen Netzwerk bietet die SIHK Unternehmen die Möglichkeit, ihr Engagement für den Klimaschutz besser zu kommunizieren und gemeinsam den Weg zur Klimaneutralität zu gehen. Steigende Anforderungen von Kunden, insbesondere im Hinblick auf eine CO2-Bilanzierung von Vorprodukten und Bauteilen, verstärken den Druck auf viele Unternehmen.
Auch die aktuelle Diskussion über eine bessere Klimafolgenanpassung nach der Hochwasserkatastrophe beinhaltet einen konsequenten Klimaschutz. Die SIHK Klima-Initiative soll deshalb nicht nur als Plattform für bereits aktive Unternehmen dienen, sondern auch neue Unternehmen zum nachhaltigen Wirtschaften motivieren. In der Veranstaltung werden die Ziele der SIHK Klima-Initiative vorgestellt. Mitglieder erläutern ihre Motivation, warum sie dem Netzwerk beigetreten sind und welchen Mehrwert die Initiative für ihren Betrieb bringt. Die Auftaktveranstaltung bietet erstmals die Möglichkeit, sich persönlich vor Ort zu informieren und das Gespräch mit den Mitgliedern zu suchen. Alle Informationen zur SIHK Klima-Initiative sind zu finden unter www.sihk.de/klima-initiative.
16. September 2021