SIHK-PRESSEMELDUNG

SIHK sucht private Gleisanschlüsse

Die Sperrung der Talbrücke Rahmede im Zuge der A 45 zwischen den Anschlussstellen Lüdenscheid Nord und Lüdenscheid verursacht chaotische Verkehrsverhältnisse in der Lüdenscheider Innenstadt.
Die Verlagerung von Gütern von der Straße auf die Schiene könnte zur Verbesserung der katastrophalen Verkehrssituation auf der A45 beitragen. Die SIHK bietet am 3. Februar 2022, 15 bis 17 Uhr, eine virtuelle Informationsveranstaltung dazu an. Anmeldung: https://events.sihk.de/veranstaltunggleisanschlsse
Da die Brücke für den Lkw-Güterverkehr in den nächsten fünf Jahren abgerissen und neu gebaut werden muss, wird nun geprüft, ob nicht bestimmte Güter auf die Bahn verlagert werden können, um den Lkw-Verkehr auf der Umleitungsstrecke durch Lüdenscheid zu reduzieren.
Unternehmen mit Gleisanschlüssen werden aufgefordert, den Schienenverkehr verstärkt zu nutzen. Weiterhin sollte im Falle eines stillgelegten Gleisanschlusses geprüft werden, ob dieser nicht reaktiviert werden kann. Hierzu besteht die Möglichkeit, staatliche Förderungen in Anspruch zu nehmen. Die Südwestfälische Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) führt zu diesem Thema daher jetzt in Abstimmung mit dem Landesverkehrsministerium und DB Cargo eine Umfrage unter www.sihk.de/gleis durch. Unternehmen, die Interesse an einer Reaktivierung von Gleisanschlüssen haben, können sich zudem bei Jan Tornow unter 02331 390-287 oder tornow@hagen.ihk.de melden.
23. Dezember 2021