Erweiterung des Beihilferahmens

Für die Beihilferegelungen „Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020“ und die „Bundesregelung Fixkostenhilfe 2020“ wurden die Förderhöchstbeträge nochmals erhöht. Weitere Informationen.

Es gelten folgende Förderhöchstbeträge:

Bundesregelung Kleinbeihilfen 2020 + de minimis Beihilfen
  • max. 2,3 Mio. Euro (Kleinbeihilfen)
  • max. 200.000 Euro in drei Steuerjahren (de minimis)
  • Relevanz: Soforthilfe, November-/Dezemberhilfe, Überbrückungshilfe I bis III, Überbrückungshilfe III Plus, Überbrückungshilfe IV
Bundesregelung Fixkostenhilfe 2020
  • max. 12 Mio. Euro
  • max. 70 Prozent (größere) bzw. 90 Prozent (kleinere Unternehmen) der ungedeckten beihilferechtlichen Fixkosten
  • Relevanz: Überbrückungshilfe II, Überbrückungshilfe III und III Plus, Überbrückungshilfe IV
  • Kumulierung mit Kleinbeihilfen und de minimis-Hilfen möglich
Bundesregelung Schadensausgleich
  • max. 40 Mio. Euro
  • direkte oder indirekte Betroffenheit durch pandemiebedingte Schließungen
  • Relevanz: November-/Dezemberhilfe, Überbrückungshilfe III und III Plus, Überbrückungshilfe IV