Team der Ausbildungsberatung

Die Ausbildungsberater:innen der IHK Fulda sind Ansprechpartner für Unternehmen, Ausbilderinnen, Ausbilder und Auszubildende. Bei Problemen in der Ausbildung steht die Ausbildungsberatung allen Beteiligten als neutraler Ansprechpartner zur Seite.
Die Ausbildungsberatung berät Unternehmen und Auszubildende zu allen Fragen rund um die berufliche Bildung. Sie besucht regelmäßig Unternehmen und informiert erstmalig ausbildende Betriebe über die Möglichkeiten der Ausbildung. Sie führt Informationsveranstaltungen über neue Ausbildungsberufe für Unternehmen, Berufsschulen, Berufsberater:innen des Arbeitsamtes sowie Lehrer:innen und Schüler:innen allgemeinbildender Schulen durch.
Sie berät überbetriebliche Ausbildungsstätten und koordiniert die Verbundausbildung. Sie hilft beim Ausfertigen der Ausbildungsverträge, erstellt Ausbildungspläne und informiert über die Förderung von Ausbildungsplätzen. Kommt es einmal zu einem schwerwiegenden Streit zwischen den Ausbildungsparteien, organisiert die Ausbildungsberatung eine Schlichtung. Zusätzlich organisiert die Ausbildungsberatung Veranstaltungen zur Berufsorientierung.
Die berufliche Ausbildung ist nach dem Berufsbildungsgesetz eine der Pflichtaufgaben der Industrie- und Handelskammern. In § 76 beauftragt das Berufsbildungsgesetz die IHKs, Berater:innen zu bestellen, die die Berufsausbildung in den Unternehmen durch Beratung fördern und überwachen. Nach § 32 des Berufsbildungsgesetzes haben die IHKs festzustellen, ob ein Unternehmen zur Berufsausbildung geeignet ist.