Jobmotor Wettbewerb 2023

Sie haben 2022 Arbeitsplätze geschaffen oder interessante Ausbildungskonzepte entwickelt? Ihr Unternehmen fördert Frauen besonders? Dem Arbeitskräftemangel begegnen Sie durch originelle Ideen, um Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden und zu binden? Sie haben das Potenzial älterer Beschäftigter erkannt? Sie investieren in Integration? Dann reichen Sie Ihre Konzepte ein und bewerben Sie sich beim Jobmotor.
Prämiert wird in drei Kategorien:
Da es ein Unterschied ist, ob ein kleiner Handwerksbetrieb neue Stellen einrichtet oder Geld für Mitarbeiterbindung ausgibt oder ob ein großer Industriebetrieb in seine Belegschaft investiert, wird der Preis in drei Kategorien vergeben: Für Betriebe mit bis zu 19 Beschäftigten, für Betriebe mit 20 bis 199 Beschäftigten und für Betriebe mit 200 oder mehr Beschäftigten. Gezählt werden alle sozialversicherungspflichtigen Stellen, ob Teilzeit oder Vollzeit – auch Lehrstellen, nicht aber Minijobs.
Über die Vergabe entscheidet eine Jury bestehend aus der Badischen Zeitung, der Handwerkskammer Freiburg, der IHK Südlicher Oberrhein, der IHK Hochrhein-Bodensee, der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg und der wvib Schwarzwald AG .Die offizielle Preisverleihung findet im Frühjahr 2023 statt. Die Preisträger erhalten ein Portrait in der BZ und einen Imagefilm.
Bewerbungen sind bis zum 5.02.2023 möglich über das Bewerberportal der BZ.
Infos zu den Preisverleihungen der letzten Jahre finden Sie in der  Galerie der Badischen Zeitung.