Online-Seminar-Reihe: Elemente und Nutzen der Digitalisierung

Eins der größten Schwierigkeiten in der Welt der Digitalisierung ist das Verstehen digitaler Megatrends und deren vielen, vielen Möglichkeiten auf unterschiedlichen Niveaus. Darum bieten wir mit diesem mehrteiligen Programm nicht nur einen Einstieg in die digitale Welt an, sondern steigern währenddessen sukzessive das Niveau.

IHK24 Xing Hintergrundbild 2022
Mehrwert

Versprochen: Sowohl Einsteigende als auch Profis werden auf ihre Kosten kommen. Es ist wichtig sowohl die Bedeutung von technischen Begrifflichkeiten zu erläutern, als von erfolgreichen auch Haltungs- und Methodenmodellen aus der Praxis zu berichten.   
Mit  Digitalisierung fallen häufig Begriffe wie digitale Transformation oder digitale Geschäftsmodelle. Gerne werden sie auch in Verbindung zu führungs- und unternehmenskulturellen Grundsatzfragen gesetzt. Das Online-Seminar „Elemente und Nutzen der Digitalisierung“ zeigt, welche Mehrwerte sich durch digitale Transformationen erreichen lassen. Der Wissenstransfer von wissenschaftlichen Grundlagen und praxisnahen Beispielen wird helfen, unternehmensweite Digitalisierungsprojekte erfolgreicher um - oder neue Impulse freizusetzen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an alle, die einen Einstieg in das breite Themenfeld finden oder ihr Wissen über Digitalisierung bzw. digitale Transformation vertiefen wollen. Dazu liefert es Impulse zum Gestalten von Transformationsprozessen”. Die Themen bauen aufeinander auf: Zunächst werden anschaulich Grundbegriffe der digitalen Welt aufgearbeitet und nach und nach mit Praxisbezügen verbunden.

Wer sollte teilnehmen?

Ob Führungskraft, Gesellschafter, Angestellte in niedrigeren Hierarchieebenen oder auch IT’ler: Wer die Sprache und Möglichkeiten der Digitalisierung erlernen will, sollte teilnehmen.

Programm und Termine

Das Online-Seminar ist keine Einbahnstraße. Alle Teilenehmenden können sich proaktiv beteiligen oder werden zwischendurch gebeten, mitzuwirken. Die Agenda zum Überblick:
Termin I: MI 26.01.2022 von 14:00 bis 16:00 Uhr
Einstieg in die Welt der Digitalisierung

- Thematische Einführung und Grundbegriffe
- Fiktive Anwendungsbeispiele: Von der Anwendung zur digitalen Transformation 
- Basic-Wertschöpfung Digitalisierung 
- Ausblick: Was verbirgt sich hinter einem ERP?  
- Auswirkungen auf den Unternehmenswert wegen Digitalisierung 
- Erläuterung von Grundbegriffen mit Bezug zur alltäglichen Praxis
- Feedback, Austausch und Sprechstunde  
Termin II: MI 02.02.2022 von 14:00 bis 16:00 Uhr
Auswirkungen von Innovationen

- Historischer Abriss
- Rolle des Menschen
- (R)Evolution durch Fortschritt
- Exkurs: Modelle der alten und der neuen Welt
- Feedback, Austausch und Sprechstunde  
Termin III: MI 09.02.2022 von 14:00 bis 16:00 Uhr
Auswirkungen digitaler Transformation

- Definition und Differenzierung 
- Konkrete Hilfsmittel und Methoden zur Umsetzung digitaler Transformation 
- Digitaler Darwinismus 
- Ausarbeitung digitaler Geschäftsmodelle
- Beispiele aus der Praxis
- Substitutionspotenziale 
- Feedback, Austausch und Sprechstunde  
Termin IV: MI 16.02. von 14:00 bis 16:00 Uhr
Digitalen Reifegrad messen und Megatrends erkennen 

- Trends aus der Wissenschaft: Digitaler Reifegrad
- Megatrends 
- Schlussbetrachtung
- Feedback, Austausch und Sprechstunde  

Seminardauer

Die Inhalte des Online-Seminars sind breit aufgestellt und werden aufeinander aufbauend an vier Tagen in vier Moduleinheiten angeboten. Ein Modul dauert zwei Stunden. Es ist durchaus möglich, auch individuell an den Terminen teilzunehmen. 

Kostenfreie Anmeldung

Das Seminar bleibt im Interesse der Wirtschaft und Gesellschaft weiterhin kostenfrei.  Nutzen Sie es. Wir freuen uns auf Sie und über Ihre Teilnahme! 
Zur Anmeldung bitte hier entlang. 

Technisches Voraussetzungen

Das Seminar wird mit einer browserbasierten und DSGVO-konformen Software ausgerichtet.
Alle Teilnehmenden können sich per Mikrofon und Videoübertragung hinzuschalten. Sie benötigen für das Seminar keine eigene Software, lediglich einen aktuellen Browser und einen Internetzugang. Die Zugangsdaten werden Ihnen rechtzeitig per E-Mail zugestellt.

Vorwort vom Dozenten

Digitalisierungsschub 
So oder so ähnlich hörte sich die Welt vor einem Jahr noch an: „Wer nicht digitalisiert, hat keine Zukunft.“
In Zeiten der neuen Normalität zeigt sich, dass digitale Anwendungen nützliche Hilfsmittel sind und zukünftig auch bleiben. Doch die ganzen Auswirkungen der neuen Arbeitsnormalität werden sich erst noch zeigen.    
Was passiert nun?
Viele Unternehmen haben einen Digitalisierungsschub erfahren, Homeoffice-Arbeitsplätze ad hoc eingerichtet, Schichten umgelegt und die Kommunikation auf andere, digitale Kanäle verschoben. Es hat anscheinend funktioniert und der erste Umstellungserfolg fühlt sich gut an.
Doch hat Ihre Organisation nun eine dauerhafte Veränderung erfahren oder sich zunächst “nur” den äußeren Umständen angepasst?
Meist ist es ein Mix. Einige Unternehmen haben sich schon verändert, andere stehen vor der Herausforderung, die neue Normalität mit der alten Unternehmenskultur zusammenzubringen. Manche sehen anstehende Auswirkungen nicht auf sich zukommen. Sofern möglich, sollte jetzt der Grundstein für einen weiteren digitalen und mentalen Entwicklungsschub im eigenen Unternehmen gelegt werden.  
Wenn Sie betroffen sind, ist Handeln gefragt. Ein von Digitalisierung geprägter Wandel wird in den kommenden Monaten zunehmen – das steht außer Frage. Anlass genug, um jetzt Wissen über dieses vielseitige Thema aufzubauen, auszubauen oder auch nur aufzufrischen, um das eigene Unternehmensumfeld zu stärken.
Der Digitalisierungszustand
Umfragen haben ergeben, dass deutsche Unternehmen im Schnitt zu anderen europäischen Ländern (zu) wenig digitalisiert sind. Unternehmen, Wissenschaftler*innen und Forschungseinrichtungen haben herausgefunden, dass sowohl die Sprache der Digitalisierung als auch der Umgang des schnellen Wandels Menschen in unseren Gefilden überfordert.
Oft finden sich die Probleme bereits auf niederschwelligen Ebenen: Die völlige Überfrachtung von technisch-wichtig anmutenden Begrifflichkeiten und die vielen Angebote von Herstellern sind irreführend. Durch die Corona-Pandemie scheinen zwar digitale Umsetzungen gelungen zu sein, doch der Schein kann trügen, die ersten Enttäuschungen und neue Begehrlichkeiten führen zu neuen Problemen.  
Hier wollen wir durch eine praxisnahe Wissensvermittlung Licht ins Dunkle der digitalen Vielfalt bringen.  
Mitmachen, Diskutieren und Fragen ausdrücklich erwünscht
Dieses Seminar ist weder eine Einbahnstraße noch eine Frontalbeschallung mit einem PowerPoint Karaoke. Versprochen!
Diskutieren Sie in eigenen Slots wie in einer Konferenz bzw. einem Clasroom-Seminar mit dem Dozenten und miteinander. Denn eins ist gewiss: Digitalisierung ist ein unerschöpfliches Feld mit nahezu unendlichen Varianten. Einer der Gründe, warum Digitalisierung nicht nur Prozesse vereinfachen kann, sondern auch zu einer erhöhten Komplexität führt.
Es gibt nur einen Weg, um oben mitzuspielen: Trainieren, trainieren und nochmals trainieren.
Emmanuel Beule
Referent für digitale Geschäftsprozesse