Nr. 29038

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts

Veranstaltungsdetails

Zum Jahreswechsel 2023/2024 wird das Personengesellschaftsrecht modernisiert – mit Folgen vor allem für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts.

 

Ein Schwerpunkt des "Gesetzes zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts" – kurz: "MoPeG" – ist das neue Gesellschaftsregister. Für manche GbRs wird die Eintragung zur Pflicht, vor allem wenn beispielsweise Eintragungen oder Änderungen zu Immobilien im Grundbuch erfolgen sollen. Auch wird die eingetragene GbR umwandlungsfähig; d.h. Umstrukturierungen nach dem Umwandlungsgesetz werden auch unter Beteiligung einer eingetragenen GbR möglich sein.“

In den Live-Online-Trainings für IHK-Mitgliedsunternehmen liegt der Schwerpunkt auf der Gesellschaft bürgerlichen Rechts. Es  werden die wesentlichen Änderungen des MoPeG vor allem für Gesellschaften bürgerlichen Rechts dargestellt sowie die Registrierungspflichten bzw. Vor- und Nachteile einer freiwilligen Registrierung im neuen Gesellschaftsregister aufgezeigt. Rechtsanwalt Dr. Winfried Richardt, Experte für Gesellschaftsrecht und Partner der Kanzlei ADVANT Beiten oder Rechtsanwältin Sarah Heinrichs, Expertin für Gesellschaftsrecht und Associate der Kanzlei ADVANT Beiten werden dabei auch darauf eingehen, ob Anpassungen im Gesellschaftsvertrag erforderlich werden könnten.

 

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Für IHK-Mitgliedsunternehmen, die mit dem Thema zu tun haben.

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

anzeigeNme?
Industrie- und Handelskammer Erfurt
Arnstädter Str. 34
99096 Erfurt
0361 3484-0