Wichtiger Hinweis

IT-Systeme der IHKs werden schrittweise hochgefahren

Wir bedauern, dass Sie derzeit unsere Webseite nicht in vollem Umfang nutzen können. Aufgrund einer Cyber-Attacke wurden die IT-Systeme der IHKs kontrolliert vom Netz genommen, um möglichen Schaden zu vermeiden und die Datensicherheit zu gewährleisten. Die IT-Systeme werden nach intensiven Prüfungen sukzessive wieder online gestellt. Hierbei gehen Sicherheit und Sorgfalt vor Schnelligkeit.
Die IHKs sind für Sie telefonisch und vor Ort zu erreichen. Die E-Mail-Kommunikation sowie weitere Online-Services (z. B. die Online-Anmeldung zu Veranstaltungen) stehen nicht oder nur eingeschränkt zur Verfügung.
Die Untersuchungen rund um die Cyber-Attacke dauern an. Der technische Dienstleister der Industrie- und Handelskammern, die IHK-GfI, arbeitet dazu mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und Ermittlungsbehörden zusammen. Die Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen hat die Ermittlungen übernommen.
Die IHK-Organisation warnt Ihre Mitgliedsunternehmen und Kunden ausdrücklich vor Trittbrettfahrern. Wenn Zweifel bestehen, ob eine E-Mail wirklich von einer IHK stammt, sollte zur Abklärung eine telefonische Rücksprache erfolgen.
Bitte entschuldigen Sie die Ihnen hierdurch entstehenden Unannehmlichkeiten.
Aktuelle Informationen gibt es unter  www.dihk.de