Förderprogramm "Zukunft Innenstadt"

„Impulse für lebendige Innenstädte und Ortskerne“

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen hat heute die 41 Städte und Gemeinden bekanntgegeben, die in der zweiten Runde des Landesprogramms „Zukunft Innenstadt“ zur Belebung der Innenstädte eine Förderung erhalten. Darunter sind acht Städte und Gemeinden aus Südhessen, die von dem Förderprogramm profitieren.

Statement vom 25. Juli 2022

Dazu sagt Daniel Theobald, Leiter des Geschäftsbereichs Unternehmen und Standort der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar:
„Die Zukunft unserer Innenstädte und Ortskerne geht uns alle an, denn attraktive Zentren tragen wesentlich zur Lebensqualität unserer Region bei. Unsere Unternehmen brauchen auch in Zukunft einen lebenswerten Standort, um dringend benötigte Fachkräfte zu gewinnen. Das Förderprogramm ,Zukunft Innenstadt‘, das wir als Industrie- und Handelskammern in Hessen mit anschieben durften, ist ein wichtiger Baustein für Städte und Gemeinden und damit für Projekte, die konkret vor Ort etwas bewirken können.
Wir begrüßen es sehr, dass die Landesregierung sich mit dieser zweiten Runde des Förderprogramms weiter für die Stärkung der Innenstädte und Ortskerne einsetzt. Ganz besonders freut uns, dass mit Bensheim, Dieburg, Einhausen, Griesheim, Reichelsheim, Rüsselsheim, Viernheim und Zwingenberg acht südhessische Städte und Gemeinden davon profitieren. Mit den rund 2,3 Millionen Euro werden die Kommunen weitere Impulse für eine lebendige Mitte setzen können. In der ersten Förderrunde waren bereits 22 südhessische Städte und Gemeinden mit insgesamt rund 5,5 Millionen Euro bedacht worden.
Wir freuen uns gemeinsam mit unseren Partnern aus Kommunen und Gewerbetreibenden vor Ort, unsere Initiativen für attraktive, lebenswerte und zukunftsfeste Innenstädte und Ortskerne fortzusetzen.“
Die Pressemeldung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen mit der Auflistung der geförderten Projekte finden Sie hier: https://wirtschaft.hessen.de/presse/landesprogramm-zukunft-innenstadt

Kontakt

Nele Freund
Bereich: Unternehmen und Standort
Themen: Tourismus, Standortmarketing, Stadtmarketing