Zukunftsfähige Innenstädte

Fördermittel für vier hessische Kommunen

Statement vom 30. November 2021

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt sowie Griesheim, Michelstadt und Pfungstadt erhalten Fördermittel in Höhe über 4,3 Millionen Euro aus dem Sonderprogramm “Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren” der Bundesregierung, für das insgesamt 250 Millionen Euro für Programmbegleitung und Vorhaben bis zum Jahr 2025 zur Verfügung stehen.
Dazu sagt Tatjana Steinbrenner, Vizepräsidentin der Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar:
„Wir finden es sehr erfreulich, dass sich auch der Bund der Verantwortung um unsere Innenstädte bewusst ist und nun gleich vier Kommunen aus Südhessen Fördermittel für ihre Projekte erhalten. Damit fließen über 4,3 Millionen Euro aus dem Sonderprogramm in unsere Region. Das belegt, dass viele unserer Kommunen die Zeichen der Zeit erkannt haben und in die Innenstadt der Zukunft investieren. Über die IHK-Aktion ´Heimat shoppen´ und andere Projekte stehen wir mit vielen Kommunen in engem Kontakt und spüren hier trotz der weiter angespannten Corona-Situation eine Aufbruchstimmung bei Verwaltungen und Akteuren vor Ort. Im Koalitionsvertrag der Ampel ist das bundesweite Förderprogramm ausdrücklich erwähnt. Das begrüßen wir sehr und wir werden im Rahmen unserer Netzwerkarbeit das Thema Innenstädte weiter vorantreiben.“

Kontakt

Patrick Körber
Patrick Körber
Geschäftsbereichsleiter
Bereich: Kommunikation und Marketing