IHK Nord Westfalen

Nach der Cyberattacke auf die IHK

Wir bedauern, dass Sie derzeit unsere Website nicht in vollem Umfang nutzen können. Diese Services stehen Ihnen auf der Website der IHK Nord Westfalen derzeit noch nicht zur Verfügung:
  • Blätterkatalog des IHK-Magazins Wirtschaftsspiegel
  • Webfachverfahren wie bspw. Mitgliedsbescheinigungen
  • Backlinks und URL-Shortcuts wie bspw. www.ihk-nw.de/psb
  • Highcharts (responsive Diagramme)
Viele Services wie das Ausbildungs-Online-Portal oder die Beantragung von elektronischen Ursprungszeugnissen (eUZ) funktioniert aber wieder.
Sie haben Fragen zum Thema Ausbildung und Prüfung?
Hier finden Sie die aktuellen FAQs rund ums Thema Prüfung und Ausbildung.
An den IHK-Standorten sind wir telefonisch und persönlich innerhalb der Geschäftszeiten wie gewohnt für Sie da:
IHK in Münster: 0251 707-0, Informationen zum Standort
IHK in Gelsenkirchen: 0209 388-0, Informationen zum Standort
IHK in Bocholt: 02871 9903-0, Informationen zum Standort
Aktuelle Informationen erhalten Sie auch auf unseren Social-Media-Kanälen:
Facebook
Twitter
Instagram
LinkedIn
Xing
YouTube
Die Untersuchungen rund um die mögliche Cyberattacke auf die IT-Systeme dauern an. Der technische Dienstleister der Industrie- und Handelskammern, die IHK-GfI, arbeitet hier intensiv mit BSI und Ermittlungsbehörden zusammen. Die Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime Nordrhein-Westfalen hat mittlerweile die Ermittlungen übernommen. 
Die IT-Systeme werden nach intensiven Prüfungen sukzessive wieder online gestellt. Hierbei steht selbstverständlich die Sicherheit im Mittelpunkt. 
Aktuelle Informationen gibt es unter www.dihk.de