Nr. 5408568
Start-Ups

Jetzt bewerben! Start-ups für die VAE

Vielen Dank für Ihr Interesse! Die Bewerbungsfrist ist seit dem 15. März 22 abgelaufen. Wir werden nun die eingegangen Bewerbungen sichten und uns bei den jeweiligen Start-Ups zurück melden, sobald Entscheidungen vorliegen.

Denken wir groß, denken wir global, lasst uns die Welt verändern!

Die Berliner Startup-Szene ist Keimzelle für Innovationen in den unterschiedlichsten Wirtschaftszweigen. Schon jetzt leisten die Entrepreneure aus aller Welt von Berlin aus einen großen Beitrag zur Bewältigung globaler Herausforderungen. Sie nutzen Berlin als Reallabor, denn die sozialen und ökologischen Probleme unserer Zeit zeigen sich hier wie unter einem Brennglas.


Viele dieser Innovationen haben das Potenzial auch auf internationaler Ebene ihre Wirkung zu entfalten. Es braucht jedoch viel Mut und Engagement, um dieses Risiko einzugehen und die bekannten Wege zu verlassen. Wir wollen es gemeinsam mit den Vereinigten Arabischen Emiraten ermöglichen, neue und innovative Wege einzuschlagen und die Grenzen nationalen Denkens aufzubrechen. Denken wir groß, denken wir global, lasst uns die Welt verändern!

Wir wollen dich für die VAE!

Die IHK Berlin sucht vielversprechende Start-ups, die an einer Zusammenarbeit mit Partnern aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) interessiert sind. Nachhaltige und innovative Start-ups, die auf der Suche nach Investoren, Entwicklungspartnern oder einer Expansion auf den Markt der MENA-Region sind, können sich bis zum 15. März 2022 bewerben!
Während einer Delegationsreise in die VAE mit dem ehemaligen Regierenden Bürgermeister Michael Müller und dem IHK Präsidenten Daniel-Jan Girl im November 2021 haben die führenden Wirtschaftsinstitutionen der Region ihr Interesse an einer Zusammenarbeit mit Berliner Start-ups bekundet. Dazu gehören die Deutsche Botschaft Abu Dhabi, das Deutsch-Emiratische Institut, das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten und Internationale Zusammenarbeit, das Ministerium für Wirtschaft und Handel der VAE sowie der Deutsch-Emiratische Joint Council for Industry & Commerce (AHK).
Die IHK Berlin möchte nun Berliner Start-ups die Möglichkeit geben, sich in einem kurzen Video den Partnern im Ausland vorzustellen.