Aufbau und Struktur der Wahlgruppen

Die Vollversammlung setzt sich aus 14 Wahlgruppen mit insgesamt 99 Sitzen zusammen. Die Wahlgruppen bilden vorwiegend die Wertschöpfungsketten in der Berliner Wirtschaft ab. So gibt es zum Beispiel eine Wahlgruppe für die Gesundheitswirtschaft, die Digitale Wirtschaft, die Kreativwirtschaft und die Verkehrswirtschaft.
Innerhalb einiger der 14 Wahlgruppen gibt es Unterwahlgruppen mit festen Sitzen, um die Unternehmen nach ihren Wirkungsfeldern Industrie, Handel und Dienstleistung zu clustern.
Folgende Wahlgruppen gibt es aktuell:
Wahlgruppe mit Unterwahlgruppe
Anzahl der Sitze
Gesundheitswirtschaft - Industrie
3
Gesundheitswirtschaft - Handel
2
Gesundheitswirtschaft - Dienstleistungen
2
Digitale Wirtschaft - Industrie
1
Digitale Wirtschaft - Handel
3
Digitale Wirtschaft - Dienstleistungen
7
Kreativwirtschaft
8
Verkehr, Mobilität, Logistik - Handel
1
Verkehr, Mobilität, Logistik - Dienstleistungen
3
Investitionsgüterindustrie - Maschinenbau and Reparaturen
1
Investitionsgüterindustrie - Elektrotechnik, Mess- und Regeltechnik, Metallbau, Chemie
2
Investitionsgüterindustrie - Dienstleistungen
2
Konsumgüterindustrie - Lebensmittelindustrie, Getränkeindustrie, Genussmittel
1
Konsumgüterindustrie - Waren des tägl. Bedarfs, Druck- und Papiergewerbe, GaLa Bau
3
Versorgung, Entsorgung
2
Baugewerbe, Immobilienwirtschaft - Baugewerbe
3
Baugewerbe, Immobilienwirtschaft - Immobilienwirtschaft
10
Großhandel, Handelsvermittlung -Großhandel
4
Großhandel, Handelsvermittlung - Handelsvermittlung
1
Einzelhandel
8
Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistungen - Banken
3
Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistungen -Versicherungen
1
Banken, Versicherungen, Finanzdienstleistungen - Finanzdienstleistungen
8
Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gastgewerbe - Freizeitwirtschaft
3
Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gastgewerbe - Tourismuswirtschaft
1
Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Gastgewerbe - Gastgewerbe
4
Unternehmensberatung
4
Unternehmensservices
8

Die Größe der Wahlgruppen, also die jeweilige Anzahl der Sitze, entspricht dem Gewicht, das die Wahlgruppe innerhalb der Berliner Wirtschaft hat. Mit dieser Aufteilung spiegelt die Vollversammlung die Struktur der Berliner Wirtschaft wieder.
Die Aufteilung in Wahlgruppen und Unterwahlgruppen hat für wahlberechtigte Wähler und Kandidaten folgende Bedeutung:
  • Für Wähler: Bei der Wahlentscheidung können Wähler unabhängig von den Untergruppen so viele Bewerber wählen, wie die jeweils gesamte Wahlgruppe Sitze hat.
  • Für Kandidaten: Gewählt wird, wer innerhalb dieser Untergruppen die meisten Stimmen erhält.
Sie wissen nicht, in welcher Unterwahlgruppe Sie sind? Dann kontaktieren Sie uns unter 030-31510-888 oder wahl@berlin.ihk.de