Nr. 10365717
trackVstDetailStatistik

Lieferantenerklärungen in der Praxis

Veranstaltungsdetails

Beachten Sie bitte, dass das Seminar online stattfindet.

 Seminarinhalte:

1.  Bedeutung und Risiken von Lieferantenerklärungen

 2.  Überprüfung und Rechtsfolgen unrichtiger Erklärungen

 3.  Formelle Prüfung und Erstellung der Lieferantenerklärung

  • Lieferantenerklärung für Waren mit Präferenzursprung
  • Lieferantenerklärung für Waren ohne Präferenzursprung
  • Lieferantenerklärung mit Kumulationsvermerk
  • Ausfertigungsdatum
  • rückwirkende Ausstellung
  • elektronische Authentisierung
  • Ausfüllhinweise
  • Besonderheiten Japan / Vereinigtes Königreich / Übergangsregeln RÜ

 4.  Methodik der Ursprungsbestimmungen („roter Faden“/ Prüfungsschema)

 5.  Materielle Prüfung der Lieferantenerklärung

  • Erwerb der Ursprungseigenschaft durch vollständige Erzeugung
  • Erwerb der Ursprungseigenschaft durch ausreichende Be- und Verarbeitung
  • Erwerb der Ursprungseigenschaft durch bilaterale, multilaterale bzw. paneuropäische und Pan-Euro-Med Kumulation
  • Das Regionale Übereinkommen/Übergangsregeln RÜ
  • Besonderheiten Japan/Vereinigtes Königreich

 6.  Ursprungsregeln und betriebliche Organisation

 7.  Verbindliche Ursprungsauskünfte

 

Termine, Veranstaltungsorte und Referenten

Weitere Informationen

Zielgruppe

Sachbearbeiter aus den Bereichen Im-/Export, Ein-/Verkauf, die Lieferantenerklärungen ausstellen und/oder anfordern.

Zielsetzung

Die Teilnehmer/-innen sind nach Abschluss des Seminars in der Lage, Lieferantenerklärungen rechtssicher formell und materiell korrekt auszustellen. Damit können Regressansprüche vermieden und eine Verbesserung der Wettbewerbssituation erreicht werden. Veranschaulicht durch praktische Beispiele wird ein Prüfungsschema entwickelt und an die Hand gegeben, mit dem Fehler vermieden werden können.

Hinweise

Das Seminar findet ONLINE statt.

IHK Aschaffenburg
Kerschensteinerstr. 9
63741 Aschaffenburg